Menü

Unterseite Zum aktuellen Symposium

Meier-Ewert-Preis

Im Jahre 2005 hat die DGZS erstmals eine Preisverleihung inauguriert, um Personen, die sich um die zahnärztliche Schlafmedizin verdient gemacht haben, auszuzeichnen.

Preisträger 2005

Prof. Dr. med. Karlheinz Meier-Ewert
Neurologe, Psychiater, Schlafmediziner

Lesen Sie hier den Artikel über den beruflichen Werdegang von Prof. Dr. Meier-Ewert und seine interessante Rede anläßlich der Preisverleihung am 14. Oktober 2005 in Berlin.
Meier-Ewert-Preis 2005

Preisträger 2006

PD. Dr. med. Nikolaus Netzer, Bad Reichenhall
Pneumologe, Schlafmediziner
Meier-Ewert-Preis 2006

Preisträger 2007

Prof. Dr. med. dent. Rolf Hinz, Herne
Facharzt für Kieferorthopädie
Meier-Ewert-Preis 2007

Preisträger 2008

Prof. Dr. med. Alan Lowe, Vancouver, Kanada
Leiter der Abteilung für Kieferorthopädie an der Universität Britisch Columbia.

Prof. Lowe hat über 100 Publikationen, 120 Abstracts und 11 Buchkapitel zur schlafmedizinischen Schienentherapie geschreiben. Vom kanadischen Staat hat er Forschungsgelder bekommen, u.a. für eine große 4-jährige Multicenterstudie, um Efektivität, Nebenwirkungen und Compliance von Protrusionsschienen mit der CPAP-Überdruckbeatmung bei Schlafapnoepatienten zu vergleichen. Seine längsten Patienten tragen seit über 25 Jahren jede Nacht ihre Schiene zur Therapie der Schlafapnoe.

Prof. Lowe gehört zu den Gründungsmitgliedern der American Academy of Dental Sleep Medicine und war viele Jahre Präsident und wissenschaftlicher Berater dieser 1991 gegründeten Fachgesellschaft. Prof. Lowe hält weltweit Vorträge zur zahnärztlichen Schlafmedizin.

Preisträger 2009

Prof. Helmut Teschler
Facharzt für Innere Medizin, Lungen- und Bronchialheilkunde, Allergologie, Schlafmedizin

Preisträger 2010

Prof. Colin Sullivan

Preisträger 2011

Prof. Georg Meyer
Direktor des Zentrums für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Preisträger 2012

Prof. Fernanda Almeida
Abteilung der Zahnheilkunde, University of British Columbia