. .

Die Deutsche Gesellschaft Zahnärztliche Schlafmedizin

Die  DEUTSCHE GESELLSCHAFT ZAHNÄRZTLICHE SCHLAFMEDIZIN wurde im November 2000 mit Sitz in Berlin (eingetragen im Vereinsregister Berlin VrNr. 20669NZ) gegründet, um eine innovative zahnärztlich-schlafmedizinische Zusammenarbeit zum Wohle der Patienten in Deutschland aufzubauen.
Der Name der Gesellschaft lautete zum Gründungszeitpunkt „Deutsche Gesellschaft schlaftherapeutisch tätiger Zahnmediziner e.V“ und wurde bis zur Namensänderung am 14. Oktober 2005 geführt.
In den USA und Kanada ist die Zahnheilkunde seit über 15 Jahren mit in die Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen (SBAS) eingebunden. Auch in Deutschland nimmt das Interesse von Schlafmedizinern und weiteren Fachärzten an dieser neuen zahnärztlichen Therapiemöglichkeit von Schnarchen und Schlafapnoe immer weiter zu.
Somit entsteht ein Bedarf an Zahnmedizinern, die sich engagiert in diese Thematik einarbeiten, um dann einen wichtigen Platz in den interdisziplinären Behandlungsteams einzunehmen.